Ob direkt auf der Fläche oder virtuell – das phygitale Showroomkonzept von MobiMedia und Quintet24 ermöglicht die durchgängige Vernetzung von Herstellern und Handel: Agilität und Flexibilität erweitern so den Handlungsspielraum immens.

Praxislabor MobiMedia – im hauseigenen FutureLab
Wir können nun Praxissituationen noch besser simulieren und so mit den Anwendern digitale Orderpotentiale noch besser herausarbeiten – physisch und digital das ist nun in den neuen Räumen von MobiMedia ideal möglich. Zentrale Frage: Wie können die Tools von MobiMedia optimal und hybrid zusammenarbeiten? Wie sieht das Ordern von Morgen aus? Nicht nur 3D – auch das Metaverse spielen dabei eine große Rolle. Im hauseigenen phygitalen Showroom lassen sich diese unterschiedlichsten Szenarien abbilden.

Dazu Reinhold Wawrzynek, CEO MobiMediaGroup:

„Wir sind stolz darauf, dass wir in unserem neuen Firmengebäude customer journey und brand experience unseres digitalen Ordermanagements nachhaltig präsentieren können. Sozusagen live und unplugged kann der Prozess eines hybriden Ordergesprächs dargestellt werden. Einige unserer Kunden und Partner konnten sich bereits vor Ort davon überzeugen. Ansporn für uns, unsere Lösung für eine hybride Marktpräsenz verbunden mit der Flexibilität des Ordermanagements für Vor- und Nachorder nachhaltig voranzutreiben.“

Aus der Perspektive der Brands und deren Vertrieb und Marketing, als auch aus dem Blickwinkel des jeweiligen Händlers:
Arbeiten mit den intelligenten Workbooks für die Vertreter der Marken, für den Händler beim Ordergespräch oder auch danach am POS. Wie zum Beispiel auch das Bereitstellen und Schreiben von individuellen Ordervorschlägen, das Starten von schnellen Werbeaktionen und pushen von Flashprogrammen und Kapseln.

Welche Marketingmaterialen kann ich wie und wo passend zu meinem Auftrag hinterlegen? Und wie kann ich aus Händlersicht diese Werbung am POS optimal einbinden oder im Verkaufsgespräch nutzen? Natürlich ohne Mehraufwand.

Wie steuere ich meine Präsenzorder im Showroom oder ein Einkaufsgespräch via Web oder Beides? Das Einbinden von Multimediashows ist ebenso möglich, wie das Durchspielen von Bestückungsroutinen auch in der Nachorder.

So auch durch mobile Apps für den Händler, um am POS schnell auf aktuelle Ware zugreifen zu können – ergänzt mit seinen Bestellungen im digitalen oder physischen Showroom. Gleichzeitig kann er die Plattform nutzen, um virtuell mit Partnern und Brands auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten.
Das persönliche Ordergespräch wird optimal ergänzt durch digitale Präsentationsinhalte.

Verschiedene virtuelle und phygitale Konzepte können so hinsichtlich ihrer Praxistauglichkeit optimiert werden, um maßgeschneidert und persönlich zu bleiben.

Entdecken Sie MobiMedias Stärken

Datenschutz

84347 Pfarrkirchen
Dr.-Bachl-Straße 2
+49 8561 96160
info@
mobimedia.de