Zum Inhalt springen

Stellenangebote

Die MobiMedia AG entwickelt und vertreibt seit mehr als 30 Jahren innovative IT-Lösungen für die Sport- und Bekleidungsindustrie. Unsere Kunden gehören zu den Größten ihrer Branche - bei ihnen genießen wir ein überdurchschnittliches Maß an Reputation und Vertrauen. Vertrauen auch in die Entwicklung technischer Höchstleistungen mit modernster Technologie. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für unseren Hauptsitz in Pfarrkirchen

Karriere im MobiMedia Team

Full-Stack-Entwickler/in

Java - JavaScript - SQL - HTML - CSS

Sie beherrschen Java im Backend und JavaScript im Frontend?
Ihnen bereiten die Erstellung gängiger SQL-Befehle keine größeren Probleme?
Sie können Oberflächen in HTML und CSS nach Vorgaben erstellen?
Das Versionskontrollsystem Git ist Ihnen kein Fremdwort?
Sie wollen in einem professionellen Team arbeiten, das automatisiertes Testen, Code Reviews und Continuous Integration betreibt?

Bewerben Sie sich jetzt!

Sie entwickeln bei uns online/offlinefähige Client/Server-Anwendungen. Mit Ihrer Hilfe erstellen wir webbasierte Lösungen für die größten Bekleidungs- und Sportartikelhersteller in Europa.

Sie verstehen sich als professioneller Teamplayer mit einer selbstständigen und professionellen Arbeitsweise und verfügen über Kommunikations- und Teamfähigkeit. Zu Ihren Stärken zählen Belastbarkeit, Flexibilität und ein sicheres Auftreten. Gute Englischkenntnisse und den sensiblen Umgang mit vertraulichen Daten setzen wir voraus. Wir bieten Ihnen neben einer soliden Einarbeitung, ein angenehmes professionelles Arbeitsklima in einem jungen, dynamischen Expertenteam, leistungsgerechtes Entgelt und individuelle Entwicklungschancen.



Ausbildung zum/zur  Fachinformatiker/in
- Anwendungsentwicklung
- Systemintegration

Wo ist der Unterschied zwischen der Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und Systemintegration?
Prinzipiell sind beide Ausbildungsberufe Schwerpunkte der Ausbildung Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Obwohl sich die Auszubildenden bereits zu Beginn der Ausbildung für einen der Schwerpunkte entscheiden, haben sie in den ersten Ausbildungsjahren gemeinsame Grundlagenfächer in der Berufsschule. Während sich die Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung hauptsächlich mit Konzepten und ebender Entwicklung von Software befasst, sind Fachinformatiker für Systemintegration dafür zuständig, Kommunikationssysteme – also beispielsweise Telefonanlagen, Server, PCs, etc. – zu installieren und miteinander zu verknüpfen.

Was lernt ein Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung in der Berufsschule?

Der Unterricht der Berufsschule setzt sich aus drei Lernbereichen zusammen: dem berufsbezogenen, dem berufsübergreifenden und dem Differenzierungsbereich. In den berufsbezogenen Lernbereich fallen die Themen, die einen Praxisbezug für die Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung haben, wie beispielsweise Informationssysteme, aber auch Wirtschafts- und Geschäftsbereiche. Der berufsübergreifende Lernbereich dient dazu, weiterführende Kompetenzen in Fächern wie Deutsch, Politik und Sport zu erlangen.

Der Differenzierungsbereich ist dazu da, um die berufsbezogenen Fähigkeiten im 2. und 3. Ausbildungsjahr noch weiter zu vertiefen. Die Azubis können hier selbstständig wählen, in welchem Fach sie ihre zusätzlichen Unterrichtsstunden einsetzen. So ist es auch möglich, Zusatzqualifikationen im Differenzierungsbereich zu erhalten, wie beispielsweise die Fachhochschulreife zu erwerben.

Was lernt ein Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung in der Praxis?
Die Auszubildenden machen sich zunächst mit ihrem Ausbildungsbetrieb und dessen Tätigkeiten vertraut. Sie lernen, welche Geschäftsprozesse zum Tagesgeschäft gehören und für welche IT-Systeme sie zuständig sein werden. Problemlösungen und Anwenderberatung in Bezug auf Hardware und Software fallen ebenfalls in ihren Zuständigkeitsbereich.

Bei uns in der MobiMedia AG beziehen wir die Auszubildenden in unsere Projekte ein - so sind sie nicht nur an der Entwicklung beteiligt, sondern helfen anschließend auch dabei, die User zu schulen und mit den neuen Systemen vertraut zu machen.


Du solltest Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung werden, wenn …

    - du eigenverantwortlich und zielorientiert arbeiten kannst.
    - dein Traumjob sich um Computer drehen soll.
    - das Programmieren von Anwendungen dich glücklich macht.


Du solltest auf keinen Fall Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung werden, wenn …

    - es dir schon zu kompliziert ist, eine App auf einem Smartphone zu installieren.
    - du nicht gern tüftelst.
    - Englisch und Mathe dir in der Schule sehr viele Schwierigkeiten bereitet haben.